Einweihung eines Spielezimmers

Aßlar, den 22.11.2016

Einweihung eines Spielezimmers in der Grundschule Aßlar

Die Grundschule Aßlar hat sich im Juni 2016 mit einem durchdachten Konzept für ein  Spielezimmer an der bundesweiten Initiative „Spielen macht Schule“ beteiligt.

Für Kinder ist Spielen und Lernen nicht zu trennen. Ein Grundsatz an unserer Schule lautet: Lernen soll Spaß machen und interessant sein. Darum sehen wir den Einsatz guter Spiele im Regelunterricht und in den Förderstunden als eine wichtige Ergänzung unseres sonstigen Angebotes an. Umso mehr freuen wir uns zu den Gewinnern zu gehören.

In diesem Jahr wurden von der Initiative Spielen macht Schule (Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen und Mehr Zeit für Kinder e.V.), den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie e.V. und mit Unterstützung des Kultusministeriums 203 Gewinner in 16 Bundesländern ausgewählt.

Die Grundschule Aßlar, zurzeit besucht von etwa 375 Kindern, freut sich nun in einem wenig genutzten Klassenraum ein Spieleangebot bereitzustellen.

  • Diese Spiele sollen neben dem Angebot  in der „Ruhigen  Pause – Grünes Klassenzimmer“  auch im Unterricht genutzt werden.
  • So findet die 3. Sportstunde in unserer Schule als Bewegungsstunde oder als Klassenlehrerstunde für die Jahrgänge 1 und 2 statt. Hier bietet sich nun den Klassen eine Möglichkeit gemeinsam spielend zu lernen oder auch sich zu bewegen.  Auch Spiele, die zum Forschen anregen, finden sich in der Ausstattung.
  • Geplant ist es, im nächsten Schuljahr für die Jahrgangsstufe 4 zu den AG Angeboten eine Spiele-AG anzubieten.
  • Weiterhin bietet sich eine Nutzung für Kleingruppen im Deutsch & PC Unterricht oder in der Intensivsprachförderung mit Kindern ohne bzw. geringen Deutschkenntnissen an.

          Gerade Spiele, die den Wortschatz erweitern und festigen, Spiele, die das logische Denken fördern, Spiele, die man nur mit einem Partner erfolgreich meistern kann, aber auch Spiele, die man verlieren oder gewinnen kann, fördern das soziale Lernen in hohem Maße.        

           Daneben werden die Teamfähigkeit gefördert, die Frustrationstoleranz gestärkt und Erfolgserlebnisse außerhalb des Regelunterrichtes in der Klasse hervorgehoben.

  • Darüber hinaus ist die Grundschulbetreuung „ Mach Mit“ eng mit der Grundschule verzahnt. Auch den 65 Kindern der Grundschulbetreuung stehen nachmittags selbstverständlich die großen und kleinen Spiele zur Verfügung. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren der Initiative „Spielen macht Schule“ und freuen uns über die großzügige Ausstattung.

Heidrun Jung (Schulleiterin)

K640 DSC 0552

K640 DSC 0556

K640 DSC 0567